OPC Traubenkernextrakt (Oligomere Proanthocyanidine): So verhilft es Ihnen zu glatter Haut

OPC Traubenkernextrakt gilt als stärkstes Antioxidans der Erde. Dieser Stoff kommt in vielen verschiedenen Pflanzen vor und erfüllt eine Reihe von Funktionen im Körper, welche zu Vitalität und umfassender Gesundheit resultieren.
OPC wirkt durch seine bindegewebsstärkende, blutverdünnende und besonders antioxidative Wirkung sehr facettenreich. Vor allem kann es Ihnen zu glatter Haut verhelfen, was auch zu einer Verbesserung von Cellulite führt.

rote Trauben für OPC Traubenkernextrakt

Das Spektrum reicht von Allergien, über Hautkrankheiten, bis hin zum Hauptgebiet, der Protektion des Herzens. Die positive Wirkung des aus den Kernen der roten Trauben extrahierten sekundären Pflanzenstoffes ist dabei zu 100% biologisch und frei von Nebenwirkungen, solange wie der Traubenkernextrakt nicht über schädliche Produktionsvorgänge verunreinigt wird.

Am besten nehmen Sie OPC Traubenkernextrakt als OPC-Kapseln zu sich. Denn diese Kapseln können Sie wunderbar dosieren.

Der Ursprung des OPC Traubenkernextrakts

OPC steht für „Oligomere Proanthocyanidine“. OPC gehört dabei zu einer Untergruppe der Flavanole, welche zu den sekundären Pflanzenstoffen zählen. Indirekt wurde OPC vom Seefahrer Jacques Cartier im Jahr 1534 entdeckt, dessen Schiffsbesatzung im Zusammenhang einer Entdeckungsreise im kanadischen Sankt-Lorenz-Sturm durch Mangel an Vitamin C an der Möller-Barlow-Krankheit erkrankte. Doch wie durch ein Wunder konnten alle von der gefährlichen Erkrankung geheilt werden. Das Wunder brachte ein Indianer, welcher ihnen einen Tee aus der Borke einer Pinie braute.

Über diese „Wunderheilung“ stolperte auch Forscher und Namensvetter Jacques Masquelier und begann, das Phänomen zu erkunden. Flugs begriff er, dass es in keiner Weise die Vitalstoffe der Pinienrinde waren, welche die Abenteurer heilten, sondern sogenannte Vitaminverstärker, die bereits angesprochenen Flavanole. Diese potenzieren den Einfluss von Vitaminen um ein Vielfaches.
Daraufhin suchte Masquelier in der Natur nach Flavanolen und fand die höchste Dosis im Bereich der Haut und der Schale von Traubenkernen. In seiner folgenden Forschung gelang es ihm, die Stoffgruppe der Flavanole noch weiter einzugrenzen und die Substanz zu isolieren, von der die positive Wirkung ausgeht: die Oligomeren Proanthocyanidine, kurz OPC.

So wird OPC Traubenkernextrakt hergestellt

Grundsätzlich ist es denkbar, OPC Traubenkern-Extrakt über die Nahrung aufzunehmen.Dieser natürliche Stoff befindet sich z.B. in Nüssen, Äpfels oder auch dem Rotwein. Via unreifes ernten, Chemikalien und ausgelaugte Böden beinhaltet unser Obst jedoch immer geringere Mengen sekundäre Pflanzenstoffe und vielen fällt es schwer, genügend Obst zu verputzen. Deshalb ist es sinnvoll, dem Körper OPC in form von OPC Kapseln zuzuführen.

So wird OPC hergestellt

Wie bereits festgestellt weisen die Schalen von Traubenkernen den höchsten OPC Gehalt auf und werden daher für die Herstellung herangezogen. Zunächst werden die Trauben so lange gekeltert, bis ausschließlich noch die Kerne übrigbleiben. Die Kerne werden danach gepresst. Hierbei bleiben nur noch die Schalen übrig, diese den größten OPC Anteil besitzen. Daraufhin beginnt die Extraktion, welche sich wieder in eine Vielzahl Schritte untergliedert:

  • Schritt 1 ist die Mazeration: Hierbei wird das OPC aus den Traubenschalen mit Wasser gelöst.
  • Schritt 2 Ethanol: Zuführen von Ethanol um noch die verbliebenen Bestandteile zu extrahieren.
  • Schritt 3 Zentrifugierung: In diesem Schritt erfolg die Lösung der letzten OPC Meleküle. Die Konzentration wird erneut erhöht
  • Schritt 4 Purifikation: Endgültige Reinigung durch das Beseitigen von Proteinen

Man sollte auf den Unterschied zwischen OPC und Traubenkernmehl eingehen. Traubenkernmehl ist wesentlich günstiger, weil man die Traubenkerne nicht einer Extraktion unterzieht, sondern einfach nur zerkleinert, doch es beinhaltet demzufolge auch bedeutsam weniger Oligomere Proanthocyanidine und wirkt nicht so gut, sodass es für medizinische Belange keinesfalls adäquat ist.Ebenso ist Traubenkernöl in keinster Weise ein wirkungsvoller Ersatz für OPC Traubenkern-Extrakt .

Die Wirkung im Körper

Prinzipiell hat OPC Traubenkern Extrakt drei Wirkungen im menschlichen Körper.

  • Wirkung als Antioxidans
  • Kollagenstärkende Wirkung

Antioxidative Wirkung

Ein Freies Radikal ist ein Molekül, dem ein Elektron fehlt, weswegen sie anderen Molekülen ein Elektron stehlen, die dadurch ihren Aufgaben nicht mehr ausüben können. Durch UV-Strahlung, Schädliche Stoffe in der Umwelt, ungesunder Lifestyle und Hektik sind wir mittlerweile zahlreichen Strömen Freier Radikale unterworfen, so dass ein gesundes Niveau an Freien Radikalen wieder und wieder überschritten wird. Dies ist oxidativer Stress..

Antioxidatien haben die Eigenschaft, freie Radikale im Körper zu puffern, indem sie über einen Elektronenüberschuss verfügen und so die Unbeständigkeit der freien Radikale durch das Abgeben der Elektronen auflösen können. Genau das tut OPC Traubenkern-Extrakt und trägt so dazu bei, Hautalterung, Arteriosklerose, Entzündungen und vieles mehr vorbeugend zu behandeln.

Doch hierbei nicht genug. Es verstärkt die Wirkung von Vitamin C um das 10 fache, in dem es durch einen Reduktionsprozess dem Vitamin C ermöglicht mehr freie Radikale zu puffern.

Verstärkung der kollagenen Strukturen

OPC Traubenkernextrakt kann zu einer Stärkung der kollagenen Strukturen führen. Kollagen ist das gewebsstützende Element des Menschlichen Körpers und das Fundament unserer Gefäße und Hautschichten, zusammengefasst dem Bindegewebe.

Glatte Haut im Gesicht

Von der Struktur her ist es ähnlich einer Leiter aufgebaut. Werden diese Sprossen beschädigt, was häufig passiert, führt dies zur Schwächung des Bindegewebes und Gefäßkrankheiten, was folglich zu Alterserscheinungen führt.

OPC Traubenkernextrakt hat wegen seiner perfekt passenden Molekularstruktur die Fähigkeit, hier als Ersatzsprosse einzuspringen und die Kollagenverbindung nochmals zu kräftigen. Das wirkt sich fördernd auf das gesamte Bindegewebe aus und mag Gefäße Stützen und die Haut straffen.

So macht OPC Traubenkernextrakt Ihre Haut wieder glatt

Freie Radikale greifen im Körper auch die Haut an. Dies entzieht der Haut ihre Spannkraft. Als Resultat dieses Prozesses wird sie faltig. Sehr tiefe Falten oder Akne können entstehen, wenn nicht nur die Hautzellen, sondern auch die beiden Faserproteine Kollagen und Elastin angegriffen werden. Fehlen jene zwei Proteine, kann die Haut geringere Mengen Feuchtigkeit resorbieren und trocknet aus.
OPC Traubenkernextrakt ist in der Lage eine große Auswirkung als Antioxidans und Kollagenverstärker zu erzeugen und somit ein glatte Haut bei Ihnen hervor zu zaubern.

Die Dosis macht es: Die passende Dosierung von OPC Traubenkernextrakt

Die richtige Dosierung von OPC Traubenkernextrakt hängt vom Körpergewicht ab. Eine höhere Körpermasse erfordert eine höhere Dosierung. Die Richtlinie besagt: 2 – 4 mg OPC tagtäglich pro kg Körpergewicht. Die untere Dosiergrenze empfiehlt sich zur Prävention, während die oberen bei einem konkreten therapeutischen Gebrauch angepeilt werden sollte.

Zudem befürworten OPC Experten Einsteigern eine Initialdosis. Das bedeutet eine erhöhte Dosierung zum Start, um den Körper mit dem Stoff zu überschwemmen, sodass auch die distalen Bereiche des Körpers geradlinig angesprochen werden.